Was für die Zukunft geplant ist

Galsan Tschinag wird weitere Gespräche mit Mitwirkenden, Politikern und Multiplikatoren führen, damit die Wiederbewaldung nachhaltig realisiert werden kann.

Die Ziele für die nächsten Jahre sind:

  • die Baumschule soll erweitert werden, im besten Fall mit mindestens einer ergänzenden Baumschule, so dass aus eigener Kraft der Planzen- u. Baumnachwuchs und eine weitere Begrünung der Steppe verwirklicht werden kann, was im bsten Fall einen positiven Einfluss auf die Regensituation hat. So kann eine weitere Regeneration von Flora und Fauna erreicht werden.
  • eine begrünte, üppige Steppe und 500.000 neue, gesunde Bäume, die Auge, Herz und Seele erfreuen. Ein wichtiges Etappenziel wäre erreicht.
  • endlich 1.000.000 Million neue Bäume angepflanzt haben, die wachsen, gedeihen und sich von sich aus vermehren, in alle vier Himmelsrichtungen und eine Steppe, grün soweit das Auge reicht und die Hänge des Altai voller vielfältiger Bäume und Sträucher – eine Grundstein für das Wohl aller Menschen – in der Mongolei und über die Grenzen hinaus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.